Die Wohnaccessoires- und Einrichtungstrends 2013

Ende Januar war es wieder so weit – in Köln versammelte sich die gesamte internationale Interior Design Szene auf der alljährlich stattfindenden Einrichtungsmesse imm Cologne. Vorgestellt wurden die neusten Entwicklungen und Accessoires für ein schönes Zuhause, die von der Fachpresse und den Designfans gespannt erwartet wurden. Klar ist:  2013 werden die unterschiedlichsten Einrichtungstrends den Handel und unsere Wohnungen erobern.

Farbe, Farbe, Farbe

Starke, leuchtende Farben sind dieses Jahr ein absolutes Muss in der Wohnungseinrichtung. Ein Sofa in Knallgrün, Vorhänge in Bonbonfarben sowie Teppiche und Kissen in Neonfarben – 2013 darf man es farblich richtig krachen lassen. Dabei ist die Einrichtungsbandbreite für Designfans grenzenlos: Man kann sowohl mit einzelnen Accessoires in kräftigen Farben wie von z.B. www.home24.de/wohnaccessoires/ Akzente setzten als auch den kompletten Farb-Rundumschlag wagen. Gleichzeitig wird der aus der Modewelt bekannte Colour-Blocking-Stil auf die Inneneinrichtung übertragen. Es dürfen in den einzelnen Räumen zum Beispiel pink und orange, grün und braun oder aber auch rot und weiß kombiniert werden. Egal, für welche Kombination man sich auch entscheidet, mit Farbe liegt man 2013 nie falsch.

© Jupiterimages/Polka Dot/Thinkstock

Die Gediegenen: Pastellfarben

Neben dem Trend der knalligen Farben waren Pastellfarben bereits 2012 auf vielen Seiten in Wohn- und Dekomagazinen zu sehen. 2013 wird dieser Trend verstärkt auftreten. Die Farbpalette der zarten, pudrigen Töne reicht von Zartrosa über Mint bis zu Pastellblau. Wiederfinden dürfen sich Pastelltöne auf Wänden, Möbeln, Textilien und jeglichen anderen Wohnaccessoires.

Holz rückt weiter in den Fokus

Auch 2013 setzt sich der Trend zu natürlichen Materialien in der Möbelindustrie fort und wird bei den Accessoires dominanter. Neu ist, dass immer mehr Massivholz, bei dem interessante Maserungen herausgearbeitet werden, eingesetzt wird und in außergewöhnlichen Materialkombinationen verarbeitet wird.

Geometrische Muster und Formen, wohin das Auge reicht

Dieser in Skandinavien gesetzte Trend hatte seinen Anfang ebenfalls schon 2012. 2013 jedoch kommt man an geometrischen Elementen in der Wohnungseinrichtung nicht mehr vorbei – geometrische Muster und Formen auf Möbeln und Accessoires finden sich soweit das Auge reicht. So werden Betthäupter mit 3-D Rautenmuster bedruckt, Poster und Illustrationen begeistern mit geometrischen Grafiken, Lampen kommen in Diamantenform daher. Die unzähligen und verschiedensten Umsetzungen des Trends lassen die Herzen von Einrichtungsfans vor Freude hüpfen.

Autor: -- Mittwoch, 27. Februar 2013, 12:37 Uhr -- Themen: Dekoration, Wohnideen -- 0 Kommentare
Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.