Haustüren in individuellem Design

Haustüren misst man im Allgemeinen keine große Bedeutung bei, obwohl sie die Zugänge in unsere Wohn- und Lebensräume sind. Sie trennen und verbinden, sperren aus sowie ein und verleihen der Außenfassade eines Hauses ihren Charakter. Bei der Auswahl der Tür sollte man daher einige Dinge beachten.

Das individuelle Eingangsportal

© Siri Stafford/Digital Vision/Thinkstock

Die Auswahl der passenden Haustür

Hochwertige Türen findet man im World Wide Web ganz leicht auf www.rekord-online.de. Vom edlen Eingangsportal der schicken Stadtvilla bis hin zu Holztüren in warmen Farben mit integrierten Glasfeldern bekommt man hier alles, was das Herz begehrt. Doch welches Modell passt zum eigenen Haus? Und welche Kriterien sollte eine hochwertige Haustür erfüllen? Diesen Fragen möchten wir uns an dieser Stelle widmen. Es kann schon einmal festgehalten werden, dass Haustüren immer eine sehr individuelle Angelegenheit sind. Wenn wir Gäste empfangen, sind sie stets Teil des ersten Eindrucks. Während bei modernen Neubauten die energetischen Eigenschaften bei Türen und Fenstern im Vordergrund stehen, lassen sich an alten Gemäuern häufig sehr kunstvolle Türen beobachten. Holzornamente, ausschweifende Flügeltüren, auffällige Farben und dekorative Elemente, wie zum Beispiel Säulen dorischer Ordnung oder kleine Vordächer, können eine Hausfassade tatsächlich stark aufwerten. Wir empfehlen unseren Lesern allerdings, die Funktionalität nie aus den Augen zu verlieren.

Die Funktionalität einer Haustür

Auf den ersten Blick offenbaren Haustüren die diffizile Technik natürlich nicht. Wärme- und Schallschutz sowie Einbruchsicherheit werden durch sie gewährleistet. Ein besonderer Fokus liegt natürlich auf der Wärmedämmung/Dichtung – immerhin hat ja heutzutage niemand Geld zu verschenken! Wärmebrücken werden durch gute Eingangsportale vermieden und auch alle in der Tür verbauten Fenster gereichen modernsten energetischen Standards. Die Tür muss zumindest die Anforderungen der Energieeinsparverordnung erfüllen. Eine überdurchschnittlich wärmegedämmte Haustür mit entsprechenden Rahmen erreicht auf diesem Gebiet natürlich Spitzenwerte. Die gute Dämmung ist aber noch lange nicht alles: Auch eine hohe und vor allem beständige/dauerhafte Luftdichtheit ist bei einer Haustür geradezu elementar! Ein weiterer kaufentscheidender Aspekt ist die Einbruchsicherheit. Ungebetene Eindringlinge lassen sich von einer robusten Haustür bereits abschrecken. Eine stabile, schwere Tür mit einem entsprechenden Schloss bedeutet für die Einbrecher nämlich einen zu großen Aufwand. Sichert man die Tür (und die Fenster) zusätzlich mit automatischen Rollläden, käme der Einbrecher nur noch mit schwerem Spezialwerkzeug ins Innere der Wohnung.

Autor: -- Donnerstag, 25. Juli 2013, 17:05 Uhr -- Themen: Haus -- 0 Kommentare
Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.