Verschönerungsideen für Treppen

Heute widme ich mich einem Thema, mit dem sich meiner Meinung nach viel zu wenig Menschen auseinandersetzen: der Treppe. Sie findet in jedem Haus Verwendung, in dem mindestens zwei Etagen miteinander verbunden sind, und wird dementsprechend häufig benutzt. Dadurch sind die Stufen hohen Belastungen ausgesetzt, die man im Laufe der Jahre auch deutlich sehen kann.

Auch wenn man sich bei Treppen Intercon eine hochwertige Massivholzvariante bestellt hat, ist diese trotzdem nicht vor den sichtbaren Gebrauchsspuren gefeit. Auch wenn es natürlich länger dauert, bis diese zutage befördert werden, je hochwertiger eine Treppe ist – vermeiden lassen sich diese gänzlich nicht. Aber es gibt dafür ein paar Verschönerungsideen, wie man den alten Stufen ein neues Design verpassen kann. Welche das sind, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

schöne treppen

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Tipps für ein modernes Treppendesign

  • Tipp 1: Der Austausch einer Treppe ist mit hohen Kosten verbunden, daher ist die Verkleidung mit Teppichboden weitaus günstiger. Es handelt sich dabei um sogenannte Matten, die auf jeder Stufe einzeln (mithilfe eines Klebestreifens) befestigt werden. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen, Farben und Mustern – so bestimmen der persönliche Geschmack und der individuelle Preis am Ende den Kauf von Teppichmatten.
  • Tipp 2: Wer die Stufen lieber vollständig verkleiden lassen möchte, weil die Gebrauchsspuren mit Teppichmatten nicht verdeckt werden können, der kann auch auf einen speziellen Belag aus Teppich, PVC oder Linoleum zurückgreifen – dieser wird direkt und vollflächig auf die Stufen (inklusive der seitlichen Wangen) geklebt, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Wichtig ist jedoch, dass vorher Unebenheiten fachmännisch ausgeglichen werden.
  • Tipp 3: Noch hochwertiger sieht eine alte Treppe aus, wenn man sie mit neuem Holz oder Laminat verkleiden lässt. Das Material wird auf die Stufen speziell zugeschnitten und so auf die Trittkanten der Stufen angebracht, dass man am Ende denken könnte, die Treppe wäre ganz neu. Natürlich ist diese Variante weitaus teurer als Teppichmatten, Teppichboden oder PVC bzw. Linoleum, aber immer noch günstiger als der Kauf einer ganz neuen Treppe.
Autor: -- Freitag, 29. November 2013, 14:51 Uhr -- Themen: Allgemein, Haus -- 0 Kommentare
Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.