Vorweihnachtszeit: Adventskranz selbst basteln

Endlich rückt Weihnachten in greifbare Nähe. Zwar ist es bis Heiligabend noch ein paar Wochen hin, doch die Vorweihnachtszeit beginnt schon am ersten Advent: also am 1. Dezember 2013. Ich persönlich liebe es ja, meine eigenen vier Wände winterlich zu dekorieren und optisch den Festtagen anzupassen. Zum Beispiel mit einem traditionellen Adventskranz.

Die erste Kerze wird schon in ein paar Tagen entzündet, daher habe ich nicht mehr viel Zeit, mich für ein dekoratives Gesteck zu entscheiden. Doch dann kam mir die Idee, in diesem Jahr einfach einen eigenen Kranz zu basteln. Was man dafür benötigt und wie aus ein paar Tannenzweigen und winterlichen Accessoires eine schöne Adventsdekoration wird, erkläre ich euch heute. Weitere Ideen und Dekorationstipps rund um das Thema Weihnachten findet ihr sonst aber auch unter http://www.homesolute.com/. Viel Spaß beim Basteln!

Hilfe beim Adventskranz

© Polka Dot/Thinkstock

Hinweis: Bevor ihr mit dem ersten Schritt anfangen könnt, müsst ihr das Bastelzubehör besorgen. Ihr braucht neben den Tannenzweigen noch einen Kranzrohling (aus Styropor, Stroh oder Holz), etwas Blumendraht (am besten in Grün) und eine Heißklebepistole (für die Deko). Dann solltet ihr noch Kerzenteller, vier Kerzen, Dekomaterial und eine Zange parat liegen haben – und schon kann es losgehen!

Advent, Advent…ein Lichtlein brennt!

  • Schritt 1: Schneidet die grünen Zweige zuerst auf ca. zehn Zentimeter lange Stücke herunter und steckt diese um den Kranz herum in die Hohlräume des Rohlings, sodass dieser nicht mehr zu sehen ist. Da wahrscheinlich vereinzelt Zweige abstehen werden oder nicht richtig halten wollten, könnt ihr den Kranz am Ende mit dem Draht spiralförmig umwickeln.
  • Schritt 2: Nun werden die Kerzenteller auf dem Kranz in gleichen Abständen voneinander befestigt, am besten mit einer Heißklebepistole, damit sie richtig sitzen und nicht verrutschen können. Danach können die Kerzen drauf gesteckt werden, um zu testen, ob die Kerzenteller auch wirklich halten – anzünden solltet ihr aber noch keine, sondern erst am 1. Advent!
  • Schritt 3: Jetzt geht es ans Dekorieren. Von getrockneten Orangenschalen über Sternanis und Tannenzweigen bis hin zu kleinen Christbaumkugeln gibt es in jedem Bastelladen tolle Accessoires für Adventskränze sowie auch bunte Schleifen. Orientiert euch am besten an der Farbe der Kerze, damit der Kranz in sich stimmig ist und nicht zu überladen wirkt. Und fertig ist der Adventskranz!
Autor: -- Freitag, 22. November 2013, 9:00 Uhr -- Themen: Dekoration, Feierliche Deko -- 0 Kommentare
Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.