Wohnen auf Zeit – so erhalten möblierte Räume eine persönliche Note

Lebt man für begrenzte Zeit in einer fremden Stadt, so lohnt sich der Aufwand nicht, die Strapazen eines Umzugs mit dem kompletten Hab und Gut auf sich zu nehmen. Eine wesentlich bequemere Variante sind dann möblierte Zimmer oder Wohnungen. Was hier jedoch fehlt, ist eine persönliche Note.

Möblierte Wohnungen bieten viele Vorteile

Es sind vor allem junge Menschen, die für ein Praxissemester oder ein betriebliches Praktikum zeitweise in einer anderen Stadt leben. Allein aus finanzieller Sicht lohnt es sich für die betreffenden Personen nicht, mit all ihren Besitztümern in die Fremde umzuziehen. Glücklicherweise kommt ihnen ein neuer Trend entgegen, und zwar möblierte Zimmer oder sogar ganze Wohnungen, die ihrerseits ebenfalls für begrenzte Zeit von ihren Bewohnern zurückgelassen wurden. Das Praktische daran: Wer zum Beispiel den Apartment Reservierungsservice nutzt, kann seinen eigenen Wohnraum anbieten und im gleichen Zuge seinerseits nach einer möblierten Bleibe suchen – und hat somit in der Regel keine finanziellen Verluste.

modernes Wohnzimmer

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Gestaltungstipps für möblierte Räume

Schwer fallen könnte es lediglich, sich an die fremde Wohnung zu gewöhnen, schließlich schläft man hier nicht im eigenen Bett oder speist am eigenen Tisch. Wie schnell man sich im neuen Zuhause auf Zeit wohlfühlt, kann man jedoch durchaus selbst beeinflussen, indem man versucht, die Räume auch optisch mit seiner Persönlichkeit zu füllen. Gelingen kann das zum Beispiel wie folgt:

  1. Gibt es etwas Persönlicheres als Fotografien von seinen Liebsten bzw. Bildern, die man selbst etwa im letzten Urlaub geschossen hat? Am besten bringen Sie einfach eine Auswahl von eingerahmten Bildern aus Ihrer alten Wohnung mit und stellen bzw. hängen sie dann am neuen Wohnort auf. Alternativ können Sie auch digitale Fotos im Großformat ausdrucken lassen, um sie dann als Poster aufzuhängen.
  2. Nachhelfen können Sie außerdem mit Wohnaccessoires. Haben Sie einige Lieblingsstücke, so bringen Sie die Dekoration einfach mit in die neue Bleibe. Oder gehören Sie vielleicht zu den Menschen, die gern selbst kreative Wohnaccessoires zaubern? Umso besser! Wer kreativ, aber eher ungeschickt ist, kann stattdessen auch saisonal mit Fundstücken aus dem Garten oder der Natur dekorieren.
  3. Ebenso schaffen kuschelige Heimtextilien im Nu eine Wohlfühlatmosphäre. Tauschen Sie einfach Kissenhüllen aus, verwenden Sie passende Tischläufer und Tischsets und sorgen Sie vor allem im Schlafbereich mit Ihrer Lieblingsbettwäsche für Heimeligkeit.
Autor: -- Dienstag, 28. Januar 2014, 12:40 Uhr -- Themen: Dekoration, Zimmergestaltung -- 0 Kommentare
Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.